„Wir werden nicht jammern“: Luhukay trotzt den Verletzungssorgen

Zahlreiche Ausfälle hat Trainer Jos Luhukay für das Spiel gegen Dresden zu befürchten, einige weitere Spieler sind noch immer fraglich – und dazu kommt, dass den fitten Akteuren immer noch der Kraftakt vom 4:3 gegen Regensburg in den Knochen steckt. „So, wie wir am letzten Sonnabend gespielt haben, kostet das sehr viel Kraft und Energie, das hat man in den letzten Tagen gemerkt“, sagte Luhukay. „Es ist für mich immer wieder spannend zu sehen, wozu das Team in der Lage ist.“ Trotzdem will der Coach keine Beschwerden hören: „Wir werden jetzt aber nicht jammern und versuchen, für Freitagabend eine schlagkräftige Mannschaft auf den Platz zu bekommen.“