Kurioser Protest! So wollte Kalla den Elfmeterpfiff verhindern

Jan Philipp-Kalla zeigt als Beweis den Ball-Abdruck auf seiner Brust. (Foto: Witters)

Bei der Szene des Spiels war er mittendrin: Jan-Philipp Kalla bekam in Dresden (1:2) in der 23. Minute den Ball zunächst an die Brust, dann an den Arm. Schiedsrichter Kempter entschied auf Handelfmeter – zum Unverständnis der Kiezkicker. Kalla selbst versuchte den Unparteiischen mit einem kuriosen Protest vom Gegenteil zu überzeugen: Verzweifelt zog er sein Trikot hoch und zeigte den Abdruck des Balles auf seiner Brust. Es half nichts: Schiri Kempter blieb bei seiner Entscheidung, Dresden verwandelte zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung.