Auf- und Abstieg: Diese Entscheidungen können heute fallen

Die 2. Liga ist in diesem Jahr spannend wie selten, zwei Wochen vor Schluss steht bislang nur der 1. FC Köln als Meister und Aufsteiger fest. Am vorletzten Spieltag – an dem alle Partien parallel um 15.30 Uhr starten – könnten nun die nächsten Entscheidungen folgen:

Aufstieg: Der SC Paderborn (54 Punkte) ist das einzige Team, das hinter Köln bereits heute den Aufstieg in die erste Liga klar machen könnte. Dazu bräuchte der Klub selbst einen Sieg im direkten Duell gegen den HSV (53) und muss auf eine Niederlage von Union Berlin (ebenfalls 53) gegen Magdeburg hoffen – dann hätten die Paderborner auf beide Verfolger jeweils uneinholbare vier Punkte Vorsprung.

Abstieg: Im Abstiegskampf ist noch alles offen. Holt der Tabellen-14. Fürth (38 Punkte) in Aue mindestens einen Punkt, ist der Klassenerhalt definitiv sicher. Auch Sandhausen (15., 37) kann mit einem Sieg gegen Bielefeld selbst alles klar machen. Ingolstadt auf Rang 16 (32 Punkte) braucht einen Dreier gegen Darmstadt, sonst geht es auf jeden Fall mindestens in die Relegation. Sollten die Ingolstädter gewinnen, wäre allerdings Schlusslicht Duisburg (28) sicher abgestiegen – genau wie bei einer eigenen Niederlage der Duisburger gegen Heidenheim. Auch Magdeburg, derzeit 17. (30), muss bei Union Berlin punkten, um sich die Chance auf den Relegationsplatz zu wahren – gewinnt Ingolstadt und Magdeburg nicht, müssten auch die Magdeburger den Gang in Liga drei antreten.