Präsident Göttlich: Flexibilität von St. Pauli gewinnt enormes Ausmaß
- 01.04.2021

Präsident Göttlich: Flexibilität von St. Pauli gewinnt enormes Ausmaß

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die außerordentliche Mitgliederversammlung des FC St. Pauli abgesagt. Somit muss die damit einhergehende geplante Veränderung der Gremien- und Führungsstruktur zunächst verschoben werden. St. Pauli hat bisher ein ehrenamtliches Gremium. Dieses soll bestehen bleiben, allerdings um vier Vertreter ergänzt werden. Präsident Oke Göttlich gegenüber der „Bild“: „Wir verbinden das Beste aus beiden Welten. Ein von Mitgliedern gewähltes ehrenamtliches Präsidium und auf der anderen Seite die Möglichkeit einer Bestellung von hauptamtlichen Vertretern oder Vertreterinnen, die flexibel, schnell und effektiv arbeiten und Entscheidungen treffen können. Die Flexibilität des Vereins gewinnt ein enormes Ausmaß“. Für eine mögliche Satzungsänderung wäre eine Mehrheit von 75 Prozent nötig.