- 15.09.2021

„Herablassend“: St. Pauli-Frauen empört über Derby-Berichterstattung

Im Derby zwischen dem FC St. Pauli und dem HSV geht es immer wieder emotional her – auf und neben dem Platz. Das gilt nicht nur für die Herren, sondern auch für die Frauen. Nach dem Duell im Lotto-Pokal, bei dem die 2. Frauen des FC St. Pauli den HSV-Spielerinnen mit 0:10 unterlag, ärgerten sich die Kiezkickerinnen über die Berichterstattung von „Elbkick.tv“. „Dieser 7-Minuten-Beitrag ist aus unserer Sicht zu einseitig und zu Gunsten der Favoritinnen ausgelegt“, schreiben die St. Pauli-Frauen in einem offenen Brief in den sozialen Medien. Demnach bilde die Zusammenfassung nicht ihre gute, kämpferische Leistung ab. „Es wurde nicht eine gute Spielszene von uns gezeigt, die es definitiv gegeben hat. […] Es wirkt herablassend, als einzige Spielszene von uns zu zeigen, wie eine Spielerin sich verletzt und dann doch weiterspielen kann, und wie sich nach dem 0:10 die Spielerinnen abklatschen, weil sie zuvor zweimal erfolgreich die Torschüsse abgewehrt haben, der dritte Schuss dann aber doch drin ist. Das kann doch nicht euer Ernst sein? Das ist nicht wirklich eine Zusammenfassung, die dem Spielverlauf gerecht wird.“

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Auch Äußerungen des Kommentators seien „unqualifiziert“ gewesen.