- 06.04.2024

So ordnet St. Pauli-Coach Hürzeler die Niederlage in Karlsruhe ein

Beim Karlsruher SC (1:2) musste der FC St. Pauli seine dritte Saison-Niederlage einstecken. Vor allem über den schlechten Start ins Spiel mitsamt des frühen Gegentors durch Marcel Franke (2.) ärgert sich Trainer Fabian Hürzeler im Anschluss bei Sky: „Den schlechten Start haben wir uns selbst zuzuschreiben. Wir haben vorne nicht gut gepresst, verteidigen den Eckball nicht gut.“ Im Anschluss habe man aber „eine gute Reaktion gezeigt, wir waren sehr dominant, hatten die eine oder andere Torchance und machen verdient den Ausgleich. In der zweiten Halbzeit machen wir das 2:1, das wird aberkannt und danach hatten wir wirklich im Minutentakt Torchancen, die wir nicht nutzen. Da war das Momentum nicht auf unserer Seite. Dann kommt Karlsruhe nach einem Aufbaufehler von uns, wo wir sie wieder einladen, zum 2:1.“ Der Platzverweis für Hauke Wahl (77.) habe dann „ihr Übriges getan.“