- 16.06.2024

Ex-St. Pauli-Profi erlebt unglücklichen Auftakt in die EM

Vom Fehleinkauf am Millerntor zum Startelf-Platz bei einem Auftaktspiel der EM: Hätte diese Entwicklung von Ante Budimir nach seinem Abschied vom FC St. Pauli im Sommer 2015 jemand vorausgesagt, er hätte wohl Häme und Spott von seinen Zuhörern erhalten. Doch es sollte genau so kommen: Über eine starke Saison in der spanischen Liga für den CA Osasuna (17 Tore in 33 Spielen) empfahl sich der Stürmer für den EM-Kader Kroatiens und stand dort im ersten Gruppenspiel gegen Spanien gleich mal in der Anfangsformation. Besonders glücklich sollte Budimir – ebenso wie die gesamte kroatische Mannschaft – dabei aber nicht agieren. Bereits zur Pause lag Kroatien gegen hocheffiziente Spanier mit 0:3 (zugleich auch der Endstand) zurück, Budimir wurde nach zwei Torschüssen und nur zwölf Ballaktionen in der 56. Minute ausgewechselt. Die Chance auf Wiedergutmachung folgt jedoch auf dem Fuße, schon am Mittwoch (15 Uhr) trifft Kroatien auf Albanien. Dort ist ein Sieg Pflicht.