Juwel Becker dankt Förderer Schultz

Mit der U19 liefert Timo Schultz (41) gerade eine legendäre A-Junioren-Bundesliga-Saison ab, bis vor zwei Wochen war sogar der Meistertitel noch drin. Der Ex-Profi hat als Trainer großen Anteil daran, und auch die Entwicklung von Talent Finn Ole Becker (18) darf er sich mit auf die Fahne schreiben. „Schulle habe ich viel zu verdanken. Ich habe ganz lange unter ihm gespielt, es ist ein super Coach“, lobte Becker im Überschwang. „Ich hoffe, irgendwann schafft er es nach oben, das will er ja auch.“