Bekommt Lankford sein „Heimspiel“ in Heidenheim?

Kevin Lankford spielt jetzt für St. Pauli. (Foto: Witters)

Heidenheim – das ist für Kevin Lankford kein normales Spiel. Ende Januar war der 20-Jährige vom 1. FCH zum FC St. Pauli gewechselt. Am Ostersonntag kehrt er nun mit dem Kiezklub an seine alte Wirkungsstätte zurück. Lankford ist in Heidenheim an der Brenz geboren, hat bereits in der Jugend für den Verein gespielt und insgesamt 30 Zweitliga-Partien für den 1. FCH absolviert. Der neue St. Pauli-Trainer Jos Luhukay brachte den Außenbahnspieler gegen Bielefeld für 16 Minuten als Joker. Jetzt hofft Lankford natürlich, dass er sein „Heimspiel“ in Heidenheim bekommt.