Knoll sorgt für Hoffnung

Beim St. Pauli-Debüt von Jos Luhukay gegen Bielefeld (1:1) saß Marvin Knoll zunächst auf der Bank. Mit seiner Einwechslung zur zweiten Halbzeit wurde das Spiel dann klar besser. Am Sonntag in Heidenheim dürfte er nun wieder in der Startelf stehen. Knoll und Heidenheim das passt gut zusammen und sorgt auch für Hoffnung. In der Zweiten Liga ist der 28-Jährige noch ungeschlagen gegen Heidenheim. Aus drei Duellen holte er zwei Siege und ein Remis. In der vergangenen Saison gewann Knoll mit Regensburg 3:1 in Heidenheim. Das 1:0 erzielte er per direktem Freistoß.