Wegen Fan-Beleidigungen! Dresden-Keeper morgen nicht im Kader

Im Duell gegen St. Pauli wird Dynamo Dresden morgen ohne seinen Stammkeeper Markus Schubert antreten. Der 20-Jährige war beim Auswärtsspiel in Ingolstadt letzte Woche von den eigenen Fans ausgepfiffen und beleidigt worden, weil er einen Wechselwunsch geäußert hatte. Der Vertrag des Junioren-Nationaltorhüters läuft im Sommer ohnehin aus. „Ich habe mich entschieden, Markus aus dem Tor zu nehmen“, sagte nun Trainer Cristian Fiél und begründete: „Wir sind in einer Situation, in der es für uns um viel geht, deswegen brauchen wir am Freitag eine Stimmung im Stadion, die uns hilft, auch nächstes Jahr in der 2. Liga zu spielen.“