Himmelmann ärgert sich: „Gutes Auswärtsspiel ohne Zählbares“

Auch wenn die Kiezkicker in Dresden eine starke Leistung zeigen konnten, ging die Partie am Ende mit 1:2 verloren. „Nach 90 Minuten ohne irgendetwas nach Hause zu fahren, ist sehr ärgerlich, weil wir ein gutes Auswärtsspiel gezeigt haben“, haderte Torhüter Robin Himmelmann. „Wir haben recht wenig zugelassen – erst zum Ende der Partie, weil wir dann aufgemacht und noch mal alles noch vorne geworfen haben. Leider ist uns das zweite Tor nicht mehr gelungen und so müssen wir uns ohne Zählbares in den Bus setzen.“