Park wieder happy: Neuer Trainer, neue Chance!

Bei Markus Kauczinski war er weg vom Fenster, doch Jos Luhukay setzt wieder auf Yi-Young Park. Der Südkoreaner scheint seinen Platz rechts in der Abwehrkette sicher zu haben. Kein Wunder, dass der 24-Jährige happy ist. „Ich bin froh, dass ich wieder spielen kann. Ein neuer Trainer bedeutet eine neue Chance“, sagte Park der „Bild“ und zeigte sich selbstkritisch: „Ich bin noch nicht zufrieden, mein Zweikampfverhalten muss besser werden und ich muss klare Entscheidungen treffen.“ Die Ausbootung unter Kauczinski sei „eine schwierige Zeit“ für ihn gewesen, an einen Abschied vom Kiezklub dachte er aber nicht: „Ich wollte es hier versuchen.“