Top-Talent Becker hat nicht an Profi-Debüt geglaubt

Nach drei Minuten gegen Bielefeld (1:1) und wilden 28 Minuten in Heidenheim (0:3) samt Gelb-Roter Karte feierte Finn Ole Becker zuletzt in Dresden (1:2) sein Startelf-Debüt für St. Pauli. „Ich hatte gar nicht gedacht, dass ich soweit komme“, sagte der 18-Jährige der „Bild“ und freute sich: „Jetzt bin ich da und das ist krass. Ein geiles Gefühl.“