Ex-St. Pauli-Stinkstiefel schon wieder in der Sackgasse

Im Sommer wollte er mit aller Macht zu Aufsteiger Fortuna Düsseldorf, diesen Schritt dürfte der ehemalige Zweitliga-Torschützenkönig Marvin Ducksch inzwischen bereut haben. Für 2,1 Millionen Euro verließ der Stürmer den FC St. Pauli im vergangenen Jahr – amtliche Nebengeräusche inklusive. Bereits während der Saison 2017/18, als er an Holstein Kiel verliehen war und formidabel aufspielte (18 Tore) pestete der 25-Jährige immer wieder gegen die Kiezkicker, bei denen er seit seinem Wechsel von Dortmunds Zweiter im Jahr 2016 kein Fuß auf den Boden bekam. Die Quittung: Pfiffe beim Holstein-Gastspiel am Millerntor vergangenes Jahr. In Düsseldorf wollte er den nächsten Schritt gehen – nach nur einem Tor in elf Spielen legen ihm die Fortunen-Bosse schon wieder einen Wechsel nach. Dieser Transfer hat sich nur für eine Partei gelohnt: den FC St. Pauli.