Buballa analysiert: Das muss St. Pauli verbessern

Nur 0:0 zu Hause gegen den VfL Bochum: Die erhoffte Party zum Saisonabschluss ist ausgeblieben. „In der ersten Halbzeit war das ein super Spiel, nach dem Seitenwechsel haben wir uns aber ein bisschen schwerer getan“, analysierte Daniel Buballa. „Bochum wurde besser, da mussten wir erstmal dagegenhalten.“ Für die kommende Saison müssen sich die Kiezkicker auf heimischem Rasen allerdings steigern, sagt er: „Nächste Saison müssen wir hier am Millerntor wieder abgezockter werden, um mehr Punkte hier zu behalten.“