Wechsel bei Werder und Schalke: Das ist bei St. Pauli-Konkurrenz passiert
- 31.08.2021

Wechsel bei Werder und Schalke: Das ist bei St. Pauli-Konkurrenz passiert

Am vorletzten Tag des geöffneten Transferfensters haben einige der Konkurrenten von St. Pauli noch mal zugeschlagen und neue Spieler verpflichtet. So hat der Karlsruher SC den Finnen Daniel O’Shaughnessy verpflichtet, der Verteidiger unterschrieb bis 2023. Außerdem verpflichtete Holstein Kiel Angreifer Benedikt Pichler von Austria Wien – für eine Rekordablösesumme von etwa einer Million Euro. Unterdessen hat sich Fortuna Düsseldorf mit Robert Bozenik verstärkt. Der Angreifer wurde in der Vergangenheit auch schon einmal beim HSV gehandelt und geht nun per Leihe (plus Kaufoption) ins Rheinland. Zudem hat sich der 1. FC Heidenheim mit einem Bundesliga-Profi verstärkt: Der Klub holt Stürmer Maurice Malone, der vom FC Augsburg ausgeliehen wurde. Und schließlich hat auch Hannover 96 einen Ersatz für den nach Bremen abgewanderten Marvin Duksch gefunden: Der Wechsel von Ex-HSV-Stürmer Lukas Hinterseer zu den Niedersachsen ist fix.

Beim FC Schalke 04 hingegen sind zwei Abgänge fix: Ozan Kabak, der in der vergangenen Rückrunde zum FC Liverpool ausgeliehen war, zieht es erneut auf die Insel, diesmal zu Norwich City. Der Wechsel des Innenverteidigers zum Premier-League-Aufsteiger wurde am Abend offiziell. Und auch Bastian Oczipka verließ Gelsenkirchen, der Linksverteidiger schloss sich Union Berlin an. An den gleichen Bundesligisten verliert auch Werder Bremen seine nächste Stammkraft: Kevin Möhwald wechselt nach 60 Spielen bei Werder nach Köpenick, soll bei Union den nach Leverkusen abgewanderten Robert Andrich ersetzen.