Winter-Transfers bei St. Pauli? Schultz äußert sich
- 02.01.2022

Winter-Transfers bei St. Pauli? Schultz äußert sich

Mit dem Jahreswechsel hat auch das Transferfenster wieder geöffnet. Mit Blick auf den Tabellenstand scheint es beim FC St. Pauli auf der Zugangsseite keinen großen Bedarf zu geben. Oder doch? Timo Schultz betonte am Rande des Trainingsstarts, dass er nicht der Trainertyp sei, der große Ansprüche stelle: „Ich konzentriere mich sehr, sehr gerne auf die Jungs, die da sind. Das macht mir viel Spaß mit jedem Einzelnen – egal, ob er spielt oder ein bisschen hintendran ist.“ Schultz bestätigte allerdings, dass er sich gemeinsam mit Sportchef Andreas Bornemann „grundsätzliche Gedanken“ mache, „nicht nur, was das Feintuning angeht, sondern auch bei der Frage, wo wir neue Reize setzen können. Der Transfermarkt ist geöffnet. Es gibt die Möglichkeit, sich im Januar zu verändern – in beide Richtungen. Ich will das gar nicht ausschließen, aber es müsste von vornherein passen“. Heißt: Keine Experimente. Man würde nur Spieler holen, die man als Soforthilfen betrachten könne. „Das“, so Schultz, „ist in unserer jetzigen Situation natürlich nicht so einfach.“ Und eines wollte der Trainer dann auch schon verraten: „Im Trainingslager wird kein Neuer dabei sein.“