Stojanovic über gescheiterten St. Pauli-Wechsel: „Ein Schlag ins Gesicht“
- 11.01.2022

Stojanovic über gescheiterten St. Pauli-Wechsel: „Ein Schlag ins Gesicht“


Dejan Stojanovic (l., mit James Lawrence) wäre gerne bei St. Pauli geblieben. (Bild: WITTERS)

Die Leidenszeit dauerte ein halbes Jahr. Für Dejan Stojanovic ging es im vergangenen Sommer vom FC St. Pauli nach einem sechsmonatigen Leihgeschäft zurück zum FC Middlesbrough und damit von der Sonne in die Traufe. Nach ausgeschlagenem Wechselwunsch versauerte der Torhüter auf der Bank und durfte seitdem ein einziges Mal spielen – in der Reserve-Liga, in der Premier-League-Teams ihre Talente parken.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei MOPO.de

Eine Abstrafung für Stojanovic, der seit ein paar Tagen zurück ist in der zweiten Liga und nun mit dem FC Ingolstadt um den Klassenerhalt kämpft – und mit Bedauern auf seinen geplatzten Wechsel zu St. Pauli zurückblickt.