- 17.06.2024

Nach neun Monaten: Ex-St. Pauli-Pechvogel trifft wieder

Seine Zeit beim FC St. Pauli war wie seine gesamte Karriere gezeichnet von einem schier unglaublichen Verletzungspech, in seinen sechs Jahren auf dem Kiez kam Ryo Miyaichi nur in 80 Spielen zum Einsatz. Seit drei Jahren ist der Flügelstürmer nun in seiner japanischen Heimat bei den Yokohama F. Marinos aktiv, blieb dort erstmals seit langer Zeit zuletzt wieder über einen größeren Zeitraum verletzungsfrei und sammelt regelmäßige (wenn auch zumeist kurze) Einsätze. Einziges Manko: Seit neun Monaten wartete Miyaichi auf ein eigenes Pflichtspiel-Tor – bis Samstag. Im Spiel gegen Tabellenführer Machida Zelvia unterlag der Tabellen-13. war wenig überraschend mit 1:3, doch es war Miyaichi, der mit seinem Führungstreffer (14.) zumindest kurzzeitig dafür sorgte, dass sich Yokohama Hoffnungen auf Zählbares machen durfte. Zuletzt hatte Miyaichi Mitte September vergangenen Jahres im ersten Gruppenspiel der asiatischen Champions League einen Pflichtspiel-Treffer erzielt. Eine lange Durststrecke, die nun endlich endete.