Training an der Kollaustraße: Zwei Torhüter verletzt

Um 10.15 Uhr war der Rasen an der Kollaustraße bei strahlendem Sonnenschein noch grün und unbemannt. Der FC St. Pauli hatte beim ersten Training des Tages zunächst Video-Sitzung auf dem Programm. Dafür war die kleine private Gaststätte „Biggis Kiebitz-Eck“ neben dem Platz besonders stark frequentiert: Stammgast Andrea wird heute 55 Jahre alt. Erst um 10.32 Uhr drehten die Kiezkicker die ersten Runden auf dem Rasen. Nicht mit dabei waren neben den schon länger angeschlagenen Diamantakos, Kalla, Neudecker, Ziereis und Veerman auch zwei Torhüter: Robin Himmelmann hat muskuläre Probleme, Svend Brodersen Nackenschmerzen.