Hornschuh arbeitet sich zurück

Marc Hornschuh steht kurz davor, sich für wahnsinnige Geduld und unerschütterlichen Optimismus zu belohnen. Der 28-Jährige, der seit September 2017 wegen eines Bandscheibenvorfalls verletzt ausgefallen war und nun seit vier Monaten am Comeback bastelt, freute sich über seinen Einsatz bei der U23 gegen Werder II (1:2). „Solche Spiele sind für mich Gold wert, weil Bremen auch echt eine gute Truppe war, da wurde man schon gut gefordert“, sagte er der MOPO. Hornschuh ist schmerzfrei und guter Dinge, dass er alsbald wieder im Profi-Aufgebot zu finden sein wird: „Mein Ziel ist es, irgendwann wieder in den Kader zu kommen.“