Gipfel zum Derby: Emotionale Diskussionen am Millerntor

Großer Andrang beim Werte-Gipfel des FC St. Pauli am Millerntor. Rund 800 Personen sind dem Aufruf von Verein und Fanladen zur Diskussionsveranstaltung „(M)Ein Verein“ im Ballsaal des Stadions am Donnerstagabend gefolgt – mehr als erwartet. Im Vordergrund standen erwartungsgemäß die Vorfälle beim Derby gegen den HSV am 10. März. Es wurde leidenschaftlich, konstruktiv und kontrovers diskutiert. „Bezüglich des öffentlichen Drucks war die Situation nach dem Derby mit anderen schwierigen Situationen nicht vergleichbar“, betonte Präsident Oke Göttlich und lobte die interne Aufarbeitung. „Es waren vernünftige, gute und selbstkritische Gespräche. Es wurde Verantwortung übernommen und auf Augenhöhe gesprochen.“ Mehrere Anwesende äußerten Kritik an dem Maßnahmenkatalog, den der Verein verabschiedet und veröffentlicht hat. Einhellig verurteilt wurden die gewalttätigen und verbalen Übergriffe auf der Südtribüne untereinander.