Neuhaus verrät Bielefelds Plan gegen St. Pauli

Unter seiner Regie blüht Arminia Bielefeld auf. Trainer Uwe Neuhaus hat den Ostwestfalen neues Leben eingehaucht. Die Arminia steht in der Rückrundentabelle mit 20 Punkten auf Platz drei. Nur der 1. FC Köln holte einen Zähler mehr. Diesen Rückenwind will Neuhaus auch am Sonntag nutzen. Im klubeigenen TV verriet der 59-Jährige den Matchplan. „Der eigene Ballbesitz soll wieder Schwerpunkt sein. Auf St. Pauli erwartet uns eine heiße Atmosphäre und dann ist es immer ganz gut, wenn man selbst den Ball hat, wenig Fehler macht, konstruktiv nach vorne spielt und die Chancen hoffentlich eiskalt nutzt“, erläuterte Neuhaus. Angst vor einem Spannungsabfall beim Tabellenneunten, bei dem nach oben und unten in der Tabelle nichts mehr geht, hat er nicht. „Ich weiß, dass es gegen Saisonende manchmal schwierig werden kann, aber ich erwarte von jedem Spieler 100 Prozent Einsatz.“