Team ohne Anführer? Sportchef Stöver erkennt Kopfproblem

Fehlt der Mannschaft des FC St. Pauli ein Anführer? In der laufenden Zweitliga-Saison haben bereits fünf Spieler die Kapitäns-Binde getragen, darunter Bernd Nehrig, der im Winter zum Drittligisten Eintracht Braunschweig flüchtete, weil Trainer Markus Kauczinski nur eine Reservistenrolle für ihn übrig hatte. Gleiches gilt im Übrigen für Johannes Flum und Sami Allagui, die zuletzt auf der Bank hockten. „Wir haben eine Hierarchie in der Mannschaft, die nicht geprägt ist von dem einzelnen Leader“, sagte Uwe Stöver dem „Abendblatt“, der offenbar ein Kopfproblem ausgemacht hat. Der Sportchef weiter: „Auch in diesem Kreis befinden sich Spieler, die sich Gedanken machen, auch um ihre eigene Leistung, um ihre Situation, ob sie spielen oder nicht. Das ist ein Mix, der für den einen oder anderen eine Herausforderung darstellt. Ein Problem ist im Moment, dass jeder einzelne Spieler sehr mit sich selbst zu tun hat.“