Nach Heidenheim-Pleite: Sportchef Rettig „fehlen die Worte“

Die deutliche Niederlage in Heidenheim (0:3) hat nicht nur bei der Mannschaft Spuren hinterlassen, sondern auch bei Sportchef Andreas Rettig. „Nach der zweiten Halbzeit gegen Bielefeld und den guten Eindrücken der Trainingswoche fehlen mir gerade die Worte“, räumte er ein. „Es hat nichts auf so ein Spiel hingedeutet. Wir werden das intern kritisch analysieren. Das Spiel war nach 28. Minuten entschieden und das ist nicht in Ordnung.“