Personal-Not in Dresden: Jetzt schlägt Beckers Stunde

Steht Youngster Finn Ole Becker morgen in Dresden vor seinem Startelf-Debüt? Trainer Jos Luhukay gehen die Spieler aus, jetzt muss er auch auf Christopher Buchtmann verzichten. Becker ist für ihn eine gute Option: „Finn war unser einziger Lichtblick, er hat einfach Fußball gespielt, hat die Zweikämpfe angenommen und hat auch einfach mal auf das Tor geschossen“, sagte Luhukay bereits nach dem Heidenheim-Spiel. Gegen Regensburg war Becker wegen seiner Gelb-Roten Karte gesperrt – nun steht St. Paulis Top-Talent vor seinem größten Spiel.