Neue Rolle bei St. Pauli: Buballa wird zum Innenverteidiger

Eigentlich kennen ihn die Fans auf der linken Seite, in dieser Saison lief er meist als Linksverteidiger auf – doch gegen Dresden stand Daniel Buballa nun erstmals auch als Innenverteidiger auf dem Platz. „Das war das erste Mal, dass ich Innenverteidiger gespielt habe. Eigentlich schon letzte Woche phasenweise, aber das hat kaum einer gemerkt“, lachte er. Trainer Jos Luhukay lobte ihn: „Buballa hat ein klasse Spiel gemacht. Er wächst immer mehr in seine Rolle hinein.“ Im Abwehrzentrum fehlen derzeit sowohl Philipp Ziereis als auch Christopher Avevor. Gut möglich also, dass Buballa auch kommende Woche gegen den VfL Bochum wieder seine neue Rolle einnehmen wird.