So warnt der Kapitän vor Heidenheim

Für ihn ist es eine Reise Richtung Heimat. St. Pauli-Kapitän Johannes Flum hat drei Autostunden südlich von Heidenheim das Licht der Welt erblickt – in Waldshut-Tiengen. Vor der Reise nach Baden-Württemberg warnt Flum vor dem Gastgeber. „Es ist ein schwieriges Spiel. In Heidenheim tun sich alle Mannschaften schwer, weil der Gegner aggressiv, hoch und gut anläuft“, sagte der Mittelfeldspieler im Gespräch mit „FC St. Pauli TV“. „Die haben nicht umsonst in München nur knapp verloren. Da haben sie ja nicht gegen irgendwen gespielt, sondern gegen Bayern München. Deshalb wird das ein harter Brocken, aber wir brauchen uns nicht zu verstecken und wenn wir unsere Tugenden reinwerfen, dann können wir da auf jeden Fall was mitnehmen.“